Esenumer Stadionanzeiger

Der Sonntag

So. 05.12.

I. Mannschaft 14:30

SpVgg Essenheim I – SG Gensingen I

II. Mannschaft 12:00

SpVgg Essenheim II – SG Gensingen II

Topteam zum Jahresabschluss

Die Abstiegsrunde ist fix gebucht. Die Jungs können sich gegen Gensingen noch mal einspielen und Selbstvertrauen tanken für das letzte Spiel in Bingerbrück. Diese Corona-Serie ist kurios. In der Aufstiegsrunde hätte man mehr Punkte als Stadecken. In der Abstiegsrunde ist man mitten drin in der engen Zone.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, Fans, Sponsoren, Spielern und Helfern für die Unterstützung in diesem Jahr und wünschen euch allen eine schöne Weihnachtszeit.
Eure Spvgg Essenheim

 

Liebe Zuschauer,

Gute Spiele, schlechte Spiele. Die Wechselhaftigkeit der Leistung war die einzige Konstanz in dieser bisherigen Saison 2021. Die Ansätze sind da und in kleine Schritten wird es besser. Aber die Robustheit fehlt ein wenig. Zu allem Überfluss hat sich jetzt noch unser Abwehr-Recke Andre Abel beim Aufwärmen in Wackernheim verletzt: Diagnose Kreuzbandriss. Wir wünschen dir Andre, alles Gute und hoffen, dass du wieder die Fussballschuhe schnüren kannst.

Wie geht es weiter? Dieses Jahr geht es noch nach Bingerbrück und dann steht in 22 die Abstiegsrunde an. Mit 8 Punkte gehen wir nicht mit leeren Händen in die Konkurrenz. Leider ist noch nicht klar, wie die kommende Runde aussieht, Sicher ist, dass es maximal 5 Absteiger geben kann. Wir müssen also noch ein paar Punkte machen. Aktuell stehen in der virtuellen Tabelle 3 Teams hinter uns und 2 Teams sind in Reichweite. Da geht noch was. Aber in den verbleibenden Spielen kann sich noch mal einiges tun. 6 Punkte sind ja noch zu vergeben und 3 davon könnten wir höchst wahrscheinlich sicher mitnehmen.


Abstiegsrunde (Stand 30.11.)
1. SG Bingerbrück/Teut.Weiler: 16 Punkte
2. TSG Bretzenheim II: 13 Punkte
3. TuS Dexheim: 10 Punkte
4. SV Gau-Algesheim: 9 Punkte
4. VfL Frei-Weinheim: 9 Punkte
5. SpVgg Essenheim: 8 Punkte
6. SG 03 Harxheim/Gau-Bischofsheim: 5 Punkte
6. SG Sponsheim / Dromersheim: 5 Punkte
7. VfB Bodenheim II: 0 Punkte

Viele Grüsse Robert Preywisch 

 


Corona-Regeln

Es gilt wie immer überall Abstand 1,5m, die Einhaltung der Hygieneregeln. Eintritt nur unter 2G Bedingungen.
In Innenräumen muss die Maske getragen werden, und da, wo ihr euch draussen mit Maske wohler fühlt, könnt ihr sie gerne aufbehalten.


Aufstellungen (ohne Gewähr)

Spvgg Essenheim I

1 Timo Böhme
2 Danny Hefermehl
3 Martin Haag
4 Nico Graf
5 Patrick Brachmann
6 Tim Delnef
7 Valentin Glasner
8 Simon Müssig
9 Janis Heinze
10 Franci Ielapi
11 Mark Federowski
12 Nico Graf
13 Sebastian Rheingans
14 Kevin Brachmann
15 Robin Lebelt

Spvgg Essenheim II

1 Marcel Zielke
2 Felix Deininger
3 Alex Princic
4 Tim Helbach
5 Carsten Diehl
6 Patrick Schönig
7 Tobi Dinter
8 Marcel Reutter
9 Sven Planer
10 Max Franke
11 Nils Meixler
12 Christian Rausch
13 Giuseppe Ielapi
14 Robert Preywisch
15 Tobi Witzel


Erste

Spiel gegen Ober Olm I

Derbysieger 2.0 !

von Janis Heinze

Spvgg Essenheim I VSV Ober Olm 3:1(2:0)

Vergangenen Sonntag reiste der Aufstiegsaspirant Ober Olm in den Klotzklauer nach Essenheim. Die Jungs von Trainer Bangel spielen eine deutlich stärkere Saison als vergangene und sind zurecht durch ihre spielerische Klasse unter den Top 3 der Liga. Im Gegensatz dazu hatte die Spielvereinigung nach der 1:5 Omage im letzten Heimspiel gegen Frei-Weinheim einiges gut zu machen, und das mit krankheitsbedingten Ausfällen von Tim Delnef, Sebastian Rheingans, Jan Säger, Dastin Ramadanovic und kurzfristig auch noch Valentin Glasner. Die Ausgangsbedingungen spielten uns also nicht unbedingt in die Karten. Aber ein Derby hat bekannter Weise seine ganz eigenen Regeln. Bei herbstlichen 7 Grad Celsius und leichtem Niesel präsentierten sich die Mannen von Coach Kaurisch direkt hellwach und nahmen jeden Zweikampf an.


SpVgg konzentrierte sich auf ihre Defensivarbeit, setzte immer wieder Nadelstiche und wurde mit einem Elfmeter in der 20. Minute belohnt. Müßig mit einem hervorragenden Solo, wurde mit einem Foulspiel im gegnerischen 16er zu Fall gebracht werden – Kapitän Brachmann verwandelte souverän. Statt sich auf der verdienten Führung auszuruhen, wurde Blau-Weiß immer stärker. Sie ließen den Gästen so gut wie keinen Raum ihr gefährliches Passspiel durchzuziehen, kreierten selbst Chancen, unter anderem zwei Lattentreffer und konnten in der 35. Minute das zweite Tor des Tages durch den überragenden Fränsch Montana erzielen. Eine klassische Knie-Unterkante Latte-Kombination, die Stärke von Ielapi eben.  Leider hatte jedoch der Schiedsrichter in einem sehr hektischen Spiel nicht unbedingt den besten Tag erwischt.


Dieser zeigte kurz vor der Halbzeit nach einem umstrittenen Foulspiel an Tarkan Zintl auf den Punkt, wodurch der Sportverein aus dem Nachbarort den Rückstand auf 2:1 verkürzen konnte. Aber auch davon wurde das Heimteam nicht schwächer. Stattdessen kämpfte man weiter leidenschaftlich aufopferungsvoll. 25 Minuten vor Schluss erhöhte Heinze nach einer Standardsituation dann noch auf 3 zu 1. Die restliche Spielzeit verteidigte 1886 das Ergebnis, ließ keine Chance mehr zu und durfte somit einen weiteren Derbysieg in dieser Saison verbuchen.

 

Resümierend ist zu erwähnen, dass wir ein ganz anderes Gesicht im Vergleich zum letzten Heimspiel gezeigt und zurecht einen Sieg durch eine bärenstarke Mannschaftsleistung eingefahren haben.

Aufstellung: Zielke, Rüdel, Graf, Abel, Hefermehl, Ielapi (65. min Federowski), Suli (67.min Künz), Brachmann P., Müßig, Danismaz (60.min Brachmann K.), Heinze


Spiel gegen Wackernheim

Niederlage beim Spitzenreiter

von Timo Böhme

 

SG TSV Wackernheim – Spvgg Essenheim I 4:1 (3:1)

Am Sonntag dem 28.11 waren wir zu Gast beim aktuellen Tabellenersten.
Unser Team war trotzdem hochmotiviert ein Zeichen im Abstiegskampf zu setzen.
Leider kontrollierte Wackerenheim früh das Spiel. Mit sehr viel Ballbesitz und hohem Pressing, gab es für unsere Jungs in den ersten Minuten kaum Entlastung. Nach 10 Minuten fiel das 1:0 für die Gastgeber nach einer Ecke. Schade, das hatte man sich anders vorgestellt.

Doch Blau-Weiß steckte nicht zurück und konnte sich nun mit schönen Kombination ab und an aus dem Pressing des Gegners befreien. Lediglich der letzte Pass war oft zu ungenau und es sprang nichts zählbares heraus. Jedoch konnte Wackerenheim, durch hohe Aufmerksamkeit und Effizienz, aus unseren Fehlern profitieren und schoss das 2:0 und dann noch schnell das 3:0.

Kurz vor der Pause konnten wir durch einen schön herausgespielten Treffer von Emirhan Danismaz wieder Anschluss zum Spiel finden. Endlich belohnte er sich mal für seinen Einsatz mit eine Tor.

In der zweiten Hälfte waren nun von Anfang an unsere Jungs am Drücker und zeigten, dass die Halbzeit Ansprache unseres Trainers gefruchtet hat. Wackerenheim tat sich in dieser Phase schwer das Spielgeschehen, wie in der ersten Halbzeit zu kontrollieren. Leider blieben deutliche Chancen für uns ungenutzt. Wackerenheim nutzte leider eine Ihrer zwei Chancen zum Endstand von 4:1.

„Trotz des Ergebnisses, hat im großen und ganzen die Mentalität der Mannschaft gestimmt“ zieht Timo Böhme das Fazit. „Mit einer ähnlichen Leistung nächsten Woche ist gegen Gensingen sicher was zu holen.“

Aufstellung: Böhme, Säger, Abel, Hefermehl, Ielapi (46. min Federowski) , Glasner, Brachmann P. , Ramadanovic, Danismaz, Brachmann K. Müßig


Spiel gegen Spvgg Gau Algesheim

Nur ein Unentschieden

von Valentin Glasner

Spvgg Essenheim I – Spvgg Gau-Algeseheim 1:1 (1:0)

Nach den bitteren Niederlagen aus den letzten Wochen war am heutigen Spieltag von Anfang eine andere Einstellung bei unseren Essenheimern erkennbar. Die Hausherren kamen von der 1. Minute an gut in die Partei und es war klar erkennbar, dass man das Spiel heute unbedingt gewinnen wollte. So spielten die Essenheimer, unterstützt durch die beiden Oldies Martin Haag und Danny Hefermehl, aus einer sicheren Abwehr selbstbewusst nach vorne. Die Gau-Algesheimer hingegen schienen insbesondere in der Anfangsphase verunsichert, durch das aggressive Spiel der Essenheimer.
Nach ersten Torannäherungen der Gastgeber belohnte man sich in der 26. Minute für die bisher gute Vorstellung. Nach einem kurz ausgespielten Freistoß und einem langen Ball auf Martin Haag, der den Ball mit dem Kopf an den zweiten Pfosten ablegte, köpfte Janis Heinze zum umjubelten 1:0 ein.
In der Folge blieben die Essenheim das stärkere Team, allerdings kommen auch die Gäste mehrfach gefährlich vor das Tor der Gäste, insbesondere durch gefühlte 20 Ecken in der ersten Halbzeit. Nach einem offenen Schlagabtausch in der Schlussphase der ersten Halbzeit pfiff der (sehr souveräne) Schiedsrichter wie erwartet nach 45 gespielten Minuten zum Pausentee.

Am Anfang der Partie wird sofort deutlich, das Wackernheim nicht ohne Punkte nach Hause fahren möchte. In der 4′ Minute fällt das erste Tor durch J.Schmidt, somit gehen die Gäste sehr früh in Führung. Kurz darauf nach einem Eckball, der nicht vernünftig geklärt wird, erzielt Valentin Glasner für die Spvgg durch einen wunderschönen Heber in den Winkel das 1:1(6′). Sein erstes Tor im Essenheimer Dress. Davon wollen wir mehr sehen.

Auch in der 2. Halbzeit zeigten die Essenheimer weiterhin eine gute Einstellung und drängten auf das 2. Tor. Auch weil man sich im Klaren war, dass das 1:0 gegen diesen Gegner nicht ausreichen könnte. Ein Freistoß kurz nach der Halbzeit aus aussichtsreicher Position durch Patrick Brachmann blieb in der Mauer hängen. Ein paar Minuten später nach einer Ecke durch die Gäste war es wiederum Patrick der im Strafraum zum Abschluss kommt. Der Torwart der Gäste lenkte den gut geschossenen Ball jedoch mit einer starken Parade am Torpfosten vorbei.
Nachdem es die SPVGG versäumte, vorne für die Entscheidung zu sorgen, kam es, wie es kommen musste. Kurz nach der Einwechslung von Francesco Lelapi schossen die Gäste in der 67. Minuten dann doch noch den Ausgleich. Wieder einmal war es eine Ecke der Gäste, die Gau-Algesheimer Kapitän mit Zug vor das Tor brachte. Diesmal wurde der Ball jedoch zentral vor das Tor der Essenheimer abgewehrt, wo der einschussbereite Niklas Kubik den Ball mit Macht ins Netz beförderte.

Der Ausgang der Partie schien im Anschluss offen. Die Hausherren waren nach dem Schock durch das Gegentor sichtlich bemüht, die Partie nicht doch noch abzugeben. Allerdings schienen beim ein oder anderen Spieler allmählich die Kräfte auszugehen. Knapp 10 Minuten nach dem Gegentor bot sich Simon Müßig nach Querpass von der rechten Seite dann noch einmal eine hochprozentige Torchance, jedoch gelang es dem Stürmer nicht, den scharf gespielten Ball im Netz unterzubringen. In der Folge gelang es keiner der beiden Mannschaften mehr, noch entscheidenden Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen.
Nach dem Abpfiff blieb den Essenheimern nichts übrig, als sich bei den zahlreich erschienen Fans zu bedanken und sich an diesem Tage mit dem einen Punkt zufriedenzugeben.

Aufstellung: Böhme, Hefermehl, Graf, Abel Haag, Brachmann, Glasner, (65 min Ielapi) Rheingans (85 min Asbai), Heinze, Delnef, Müßig


Spiel gegen SG Gensingen I

Zurück zur Viererkette

von Kevin Brachmann

SG Gensingen I – Spvgg Essenheim I 4:1

Nach der Heimniederlage letzte Woche gegen Wackernheim reiste die Essenheimer Mannschaft mit
voller Hoffnung in Gensingen an, jedoch ohne Startspieler Jannis Heinze. Auf ungewohntem Rasenplatz, Samstagsabends um 17:30 Uhr, bei relativ guten Wetterverhältnissen begannen die Essenheimer wieder mit einer Viererkette und dem Tannenbaumsystem.

In der Anfangsphase agierte die Mannschaft etwas unsortiert und unsicher. Demzufolge auch das erste Tor der Heimmannschaft bereits in der 5. Spielminute. Ein Ball aus dem linken Halbfeld
zwischen die Essenheimer Innenverteidiger. Annahme vom Stürmer, angeblich mit der Brust, der
dann nur noch einschieben muss. Unsere Jungs steckten den Gegentreffer gut weg und glichen in der 11. Minute aus. Ein schöner Ball in die Tiefe auf Simon Müßig, welcher im ersten Versuch noch am Torhüter scheitert, dann aber im Nachgang den Ball locker über die Linie drückt. Leider kassierte die Essenheimer Truppe noch in der ersten Halbzeit zwei weitere Gegentreffer. Einmal durch einen Fernschuss in den Winkel, unhaltbar für unseren Torwart. Der dritte Gegentreffer wieder etwas fragwürdig, da der Angreifer aus Gensingen den Ball mit der Hand mitnimmt und anschließend ins Tor befördert. Proteste von allen Seiten, Treffer zählt trotzdem.

Somit geht Essenheim mit 1:3 in die Pause und muss zudem verletzungsbedingt wechseln. Ansätze nach vorne sind zu erkennen, doch die Defensivarbeit stimmt nicht. Unsere Mannschaft startet mit zwei neuen Spielern in die 2. Halbzeit und übt von Anfang an mehr Druck aus als in der 1. Halbzeit. Die Partie verlagerte sich immer mehr und mehr in die Hälfte der Gensinger, leider ohne Treffer. Mehrere Freistöße, Eckbälle und weitere Chancen führen leider zu keinem Treffer. Dann kommt es, wie es kommen muss. Essenheim mit allen Mann in der gegnerischen Hälfte, Ballverlust, Konter und Tor. Spielstand kurz vor Schluss 4:1 für Gensingen. Im Großen und Ganzen ein unglückliches Spiel, da im Essenheimer Spiel Chancen vorhanden waren, aber nicht genutzt wurden. Weiter geht’s nächste Woche Sonntag zu Hause gegen Bingerbrück/Weiler.
Da muss ein Dreier her!

Aufstellung: Lebelt – Säger (46. Min Rüdel), Delnef, Abel, Rheingans (39. Min Graf) – Brachmann P., Federowski (46. Min Asbai), Danismaz (83. Min Ramadanovic), Brachmann K., Glasner – Müßig


Interview mit Danny Hefermehl


Danny, plötzlich tauchst du wieder regelmäßig im Kader der ersten Mannschaft auf. Wie kommt es dazu?
Die erste Mannschaft steht zur Zeit nicht gut da und die Jungs haben viele schlechte Ergebnisse eingefahren. Matthias kam auf mich zu, und hat gefragt ob ich nicht als älterer Spieler gemeinsam mit Martin noch mal helfen kann. Da sage ich nicht nein.
Wie ist dein Eindruck vom Team?
Das Team ist im Umbruch. Ich habe nur mit Martin und Marc noch zusammen gespielt. Die Jungs sind eine geile Truppe und haben mich gut aufgenommen. Alle wollen ihr bestes geben und hängen sich im Training rein.
Warum läuft es nicht?
In den Spielen sind wir nicht allein. Wenn der Gegener Gas gibt und bei uns nicht alles optimal läuft, dann ist es schwer und wir kriegen auf die Mütze. Das Spiel gegen Frei Weinheim z.b. war überhaupt nicht gut. In Stadecken war es umso besser. Es fehlt die Konstanz und die Wiederstandsfähigkeit.
Was denkst du ist dieses Jahr noch drin?
Im Pokal sind wir ausgeschieden, der Titel ist futsch. Im Ernst, wir müssen noch ein paar wichtige Punkte holen, gegen 1 oder 2 Teams die mit uns in der Abstiegsrunde landen, das wird schwer genug. Dann ist im neuen Jahr aber alles drin und wir können mit großem Ehrgeiz in die Abstiegsrunde gehen.
Wie sieht deine Planung aus?
Ich will eigentlich schnellst möglich wieder in der AH verschwinden.
<em>Ach komm, keine Motivation?
Doch. Ich bleibe bis jemand von den Jungen den Job in der IV will und gut macht. Es macht ja grade richtig Bock. Wenn im Sommer die ersten A-Jugendlichen in die Aktiven hoch kommen, müssen aber die Alten Platz machen. Die Aktiven sind im Umbruch. Die Ära der Spieler über 32 ist rum, die Jungen müssen ran! Das ist für alle am besten.
Danny, danke für das Interview.

Tabelle

lade Widget…




Rückschau

lade Widget…




Vorschau

lade Widget…



Torschützen

lade Widget…

Nectar Shortcodes


Teamstatistik

lade Widget…



Zweite

Spiel gegen Alemania Waldalgesheim II

Ein gebrauchter Dienstag abend!

von Nils Ripper

Alemania Waldalgesheim II – Spvgg Essenheim II 6:2

An diesem Dienstag, den 9. November musste die 2te der Essenheimer im Auswärtsspiel gegen Waldalgesheim ran. Nach dem souveränen Erfolg des letzten Wochenendes wollte man nun nachlegen und die Tabellenführung gegen einen direkten Konkurrenten verteidigen. Die Vorzeichen der Partie waren denkbar schlecht, denn die Mannschaft hatte mit vielen Ausfällen zu kämpfen, unter Anderem musste auch Torjäger Sven Planer ersetzt werden. Als man nach 40-minütiger Fahrt endlich am Sportplatz ankam und ein Blick auf den Spielbericht werfen konnte, gab es wiederrum kein Grund zur Freude. Da man einer Spielverlegung (auf Anfrage der Waldalgesheimer) zugestimmt hatte, fanden sich nun Spieler der trainingsfreien 1. Mannschaft auf dem Bogen wieder. Wie bekannt, sind die Alemannen aus Waldalgesheim keine Laufkundschaft im rheinhessischen Amateurfußball, denn die 1. Mannschaft feiert regelmäßig Erfolge in der Oberliga gegen Mannschaften wie Eintracht Trier und TuS Koblenz. Es gab somit eine 6 Klassen Differenz auf gewissen Positionen, die leider nicht zu übersehen war. Zusätzlich dazu, hatte es der angesetzte Schiedsrichter geschafft nicht nach Wald- sondern Gau-Algesheim zu fahren, sodass kurzerhand ein Zuschauer der Heimmannschaft an die Pfeife gebeten wurde. Alles keine guten Vorzeichen, jedoch wollte man trotzdem alles versuchen, um Punkte mit nach Hause zu nehmen.


Das Spiel begann aus Essenheimer Sicht denkbar schlecht, denn nach fulminantem Solo des gegnerischen Zehners umkurvte dieser den Torwart und schloss ins nun leere Tor ab, weshalb die Gäste schon nach 10 Minuten in Führung gingen. In der Folge merkte man die Qualität der Heimmannschaft. Sie drängte die Essenheimer tief in ihre eigene Hälfte und oft blieb nur der lange Ball zur Befreiung. So kam es nach etlichen Torchancen zum 2:0 durch eine ansehnliche Kombination. Daraufhin fanden unsere Mannen jedoch besser in die Partie und kombinierten teilweise sehenswert aus dem Pressing der Hausherren heraus. Allerdings fehlte oft die Genauigkeit beim letzten Pass bzw. konnten sich keine klaren Chancen erarbeitet werden. Doch in der 40. Minute war es dann soweit; nach einem langen Ball konnte die Abwehr den Ball nicht entscheidend klären und Niklas Höner nutzte die Chance, um mit einem präzisen Flachschuss den Anschluss herzustellen. Es ging somit mit einem knappen 2:1 in die Pause. Man nahm sich vor hier noch wenigstens einen Punkt mitzunehmen und ging motiviert in die 2. Halbzeit. Allerdings kamen die Alemannen mit Glück und Qualität zu 2 schnellen Toren nach der Pause, weshalb die Hoffnungen bald erloschen. Zwar erzielten die Essenheimer noch das zwischenzeitliche 5:2 nach einer Ecke (Eigentor des Gegners), aber es keimte kaum noch Hoffnung auf. Am Ende stand ein 6:2 für die Hausherren in den Büchern. Unrühmlicher Höhepunkt des Abends war eine Tätlichkeit eines Waldalgesheimer Spielers, der dem Essenheimer aus unerklärlichen Gründen eine „Watschn“ erteilte und zwar direkt danach ausgewechselt wurde, jedoch auf Grund der Unübersichtlichkeit der Situation und des Nicht Vorhandenseins eines offiziellen Schiedsrichters keine Strafe bekam.

Letztendich war es ein gebrauchter Abend für die Essenheimer, wobei bei diesem Spiel der Fair Play Gedanke im Amateursport (C-Klasse) in Frage gestellt werden kann. Ändern lässt sich daran nichts und somit müssen die Punkte für die Aufstiegsrunde in den nächsten Partien gesammelt werden. Wenigstens hat der Waldalgesheimer Glühwein geschmeckt.

Aufstellung: Zielke – Säger-Schneider-Rausch-Dinter – Ramadanovic-Brachmann-Haag-Reutter(70. Deininger)– Ielapi-Höner (45. Asbai)


Spiel gegen SG Sponsheim

Auswärtssieg!

von Marco Schneider

SG Sponsheim II – Spvgg Essenheim II 2:3 (0:2)

Am Heutigen Sonntag musste unsere Zweitvertretung als Gast nach Bingen reisen.
Da der Sportplatz in Sponsheim gesperrt ist musste das Spiel auf dem Kunstrasen der Hassia aus Bingen ausgetragen werden.
Der Tabelle nach und dem Hinspiel Ergebnis 7:0 sollte es ein ungefährdeter sieg werden. Doch das Heutige Ergebnis 2:3 zeigt das nicht alles immer so einfach ist wie gedacht.

Trainer Peter Simon schickte folgende Startelf: Zielke, Link, Witzel, Schneider, Deininger, Meixler, Planer, Franke, Reutter, Ielapi, Höner auf den Platz. Backup: Simon, Dinter, Diehl, Princic
Das Spiel begann wie die Temperatur an diesem Tag „sehr Kühl“ und so gab es nicht wirklich Aktionen, über die wir berichten können. Doch das Ganze änderte sich in der 25min die erste Auffälligkeit im Spiel! Unser Trainer wechselte gleich zweimal aus!
Princic für Deininger und Diehl für Meixler
Mit der Einwechslung von Princic lief es dann über die rechte Seite auch besser und so konnten die Ortsgefährten Princic und Reutter eine schöne Kombi ausspielen und den in der Mitte einlaufenden Link bedienen, der nur noch einschieben musste. Da war es endlich das 0:1 für uns in der 33min.
Jetzt fanden wir auch ein wenig besser ins Spiel und versuchten Sponsheim hinten rein zu drücken. Endlich wieder das Essenheim das wir kennen. Tor geil & Siegeswillig.
Bis zur Halbzeit spielten wir uns noch einige Chancen raus die wir aber nicht nutzten. Bis endlich unser Stürmer, der heute auf die Zentrale Mittelfeld Position ausweichen musste nach einem Diagonalball von Schneider den heraneilenden Gegenspieler ausstiegen ließ und zum 0:2 Pausenstand einschoss.
Nach der Pause wurden dann auch die Sponsheimer besser und fingen an mit Fußball zu spielen. Sie waren am Drücker und wollten sich nicht geschlagen geben. Aber die erste wirklich Aktion hatte unser Trainer, der sich in der 60min selbst einwechselte. Ein Freistoß aus 20 Metern schoss er ans Lattenkreuz. Den Abpraller verwandelte Schneider per Kopf doch der Mann in Schwarz hatte was dagegen. Abseits…… (auf keinen Fall !!!)
Doch nach einem schönen steckpass von Höner auf Planer fiel dann auch das 0:3 in der 70min.
„Wir sind durch und fahren das Ding locker heim“
Doch falsch gedacht……. Nur eine Minute später stand es dann auch schon 1:3.
Nach einem Fehler von TW und damit ist nicht der Torwart gemeint… konnte der Stürmer einschieben.
Sponsheim jetzt wirklich die bessere Mannschaft schaffte es aber nicht die Bälle sauber vors Tor zu bringen und schossen den Fangzaun der Hassia kaputt. (unser Glück!)
In der 89min haben sie es dann doch geschafft und machten noch den Anschlusstreffer.
Zum Glück für uns war danach dann auch Schluss und wir konnten die 3 Punkte mitnehmen.

Fazit: Die 3 Punkte sind wichtig für den Tabellenplatz helfen uns in der Aufstiegsrunde aber nicht weiter. Die nächsten zwei Spiele sind entscheidend und mit einer geschlossen MANNSCHAFTSLEISTUNG holen wir uns auch da die Punkte!
Zielke, Link, Witzel (30 min Princic) , Schneider, Deininger, Meixler (30 min Diehl) , Planer, Franke, Reutter, Ielapi, Höner


Spiel gegen Gau Algesheim

Schmerzhafte Niederlage

von Patrick Schönig

Spvgg Essenheim II – Spvgg Gau-Algesheim II 1:4 (1:1)

Bei bestem Fussballwetter trafen sich die beidem Mannschaften zum Topspiel an der Sportstätte im Klotzklauer in Essenheim. Die Ausgangslage war klar, wer hier den Dreier holt macht einen großen Schritt in Richtung Aufstiegsrunde und nimmt wichtige Punkte mit. Die Heimelf hatte sich nach enttäuschender Leistung im Hinspiel einiges vorgenommen und wollte die Scharte auswetzen.
Die erste Halbzeit begann auf hohem Kreisklasse Niveau und die beiden Mannschaften tasteten sich zunächst einmal gegenseitig ab, sodass Strafraumszenen zunächst Mangelware blieben. Mit zunehmender Spieldauer übernahmen die Essenheimer mehr und mehr die Kontrolle und näherten sich zunehmend dem gegnerischen Tor an. Folgerichtig gelang es dann dem Essenheimer Goalgetter Sven Planer, die Heimmannschaft in der 38. Minute in Führung zu köpfen. Die Freude hierüber sollte allerdings nur von kurzer Dauer sein, da den Gau-Algesheimer aus dem Nichts durch einen sehenswerten Sonntagsschuss nach zu kurz geklärter Ecke in Minute 44 der Ausgleich gelang. Zu diesem Zeitpunkt mussten die Essenheimer leider, zum wiederholten Mal in dieser Saison, bereits zweimal verletzungsbedingt auswechseln. In der 32. Minuten erwischte es Thomas Belz und in der 42. Minute musste Patrick Schönig das Handtuch werfen.
Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt und aus Sicht der Heimmannschaft unerfreulich. Machte man in der ersten Hälfte noch ein gutes Spiel und konnte ein klares Chancenplus verzeichnen, hatte man in Halbzeit zwei den Gau-Algesheimern nur noch wenig bis gar nichts entgegenzusetzen. Es war ein deutlicher Bruch im Spiel sichtbar, die Ordnung fehlte und hinzu gesellten sich noch individuelle Fehler, sodass am Ende eine deutliche 1:4 Heimniederlage stand, die leider auch in dieser Höhe aufgrund der zweiten Halbzeit verdient war.
Der Blick muss nun nach vorne gehen und die Niederlage muss schnell aus den Klamotten geschüttelt werden, da bis Anfang Dezember noch einige Spiele anstehen die das Team ähnlich erfolgreich gestalten möchte wie die Hinrunde.
Aufstellung: Lipp, Belz (32. min Princic) Witzel, Rausch, Schönig (42.min G.Ielapi) Federowski , Reutter (60.min Höhner) , Dinter, Planer, Schneider, Link (52.min Meixler)


Tabelle

lade Widget…




Rückschau

lade Widget…



Vorschau

lade Widget…


Torschützen

lade Widget…
/>



Teamstatistik

lade Widget…



Jugend
E bis C-Jugend

Ergebnisse:
Ergebnisse 31.10.:
C-Jug: SV Ober-Olm/Essenheim – TV 1817 Mainz II (Pokal) 1 : 5
E-Jug: Spvgg Essenheim – TSV Ebersheim 4 : 2
D-Jug: Spvgg Essenheim/Ober-Olm – Spvgg Ingelheim II 9 : 2
C-Jug: Ober-Olm/Essenheim – TuS Dexheim/Rhein-Selz 0 : 1
Vorschau:
Mittwoch, 03.11.2021
C-Jug: JFV Rhein-Selz – SV Ober-Olm/Essenheim 18:30 Uhr
Samstag, 06.11.2021
G-Jug: Spvgg Essenheim – FSV Nieder-Olm 9:30 Uhr
F-Jug: Spvgg Essenheim – TSG 1846 Bretzenheim II 11:00 Uhr
E-Jug: FC Nackenheim – Spvgg Essenheim 12:00 Uhr
D-Jug: FV Budenheim – Spvgg Essenheim/Ober-Olm 13:00 Uhr
C-Jug: TSV Zornheim-Klein-Winternheim – SV O-Olm/Essenheim 12:30 Uhr
FC Livingroom Mainz – SV Ober-Olm/Essenheim II 11:00 Uhr
Montag, 08.11.2021
E-Jug: JFV Rhein-Selz – Spvgg Essenheim 18:00 Uhr
A&B Jugend Ergebnisse

A Jugend

lade Widget…

B Jugend

lade Widget…

 


A&B Jugend Vorschau

A Jugend

lade Widget…

B Jugend

lade Widget…

Ehrenamt

Sei dabei und breche mit uns die Schallmauer von 5000 Stunden

aktuell:

30 Ehrenamtler

Ehrenamt-Porträt Thomas Haag

Thomas besetzt ehrenamtlich als Fachvorstand Technik eine kleine aber wichtige Funktion im Verein. Immer wenn es irgendwo mal etwas an der Technik zu tun gibt, dann ist Thomas nicht weit: Platzpflege mit der Maschine, die Tornetze erneuern, die Instandsetzung vom Inventar des Sportvereins.
Thomas Haag
Thomas hat ein Auge auf Alles und kümmert sich regelmäßig drum, dass wir alle, Sportler und Zuschauer uns bei der Spvgg wohlfühlen. Einmal wöchentlich ist die Aussenanlage dran. In ca. 1,5 bis 2 Stunden spult Thomas sein Standard-Programm ab: Platzpflege, Ordnung und Sauberkeit sind die Standard-Themen. Wir können uns glücklich schätzen, dass wir ihn für diese wichtige Aufgabe haben. Vielen Dank an dieser Stelle an Thomas aber auch an alle unsere Ehrenamtler. Ohne euch läuft es nicht.

Zur Rolle des Fachvorstand: Der geschäftsführende Vorstand der Spvgg besteht aus dem 1. + 2. Vorsitzenden, Schriftführer und Schatzmeister. Ergänzt durch die Abteilungs- und Spartenleiter sowie die Fachvorstände ergibt dies den Gesamtvorstand. Die Fachvorstände besetzen ein Fachgebiet z.b. Technik, Sponsorenbetreuung, Ehrungen und Jubiläen oder das Vereinsheim. Die Tätigkeiten der Fachvorstände werden je nach Aufgabe, Dringlichkeit , Interesse und Zeitaufwand zugeschnitten, so dass sich jeder passend einbringen kann. Ob IT, Technik, Gastronomie, mehr oder weniger Verantwortung, rein sportliches oder die Geselligkeit, hier kann wirklich jeder irgendwo mit machen. Du fühlst dich angesprochen? Dann komm auf uns zu.

TOTAL:           840h

TRAINING:                             610h

ORGA:                                       125h

GASTRO:                                 100h

WERK:                                        20h

Verein

hier findet ihr Infos und news vom Verein

500€ an FV Spvgg Essenheim

Förderverein Spvgg Essenheim 2002 e.V. als ‘‘Einer von 20‘‘ ausgewählt!

Am 29. Oktober war Weltspartag. Wie jedes Jahr feiert die Mainzer Volksbank ganze Weltsparwochen, um in der Region den Spargedanken zu ehren. In diesem Jahr überreicht die MVB insgesamt 27.000 Euro an Vereine und Institutionen aus der Region, um das regionale Engagement zu stärken. Die Spendensumme wird durch das Gewinnsparen des Gewinnsparvereins e.V. Köln generiert, im Mittelpunkt der Weltsparwochen steht der Gedanke des gemeinsamen Sparens. In Bingen, Nieder-Olm und Mainz übergeben die dortigen MVB-Regionaldirektoren zahlreiche Spendenschecks im feierlichen Rahmen.

Spende MVB

Aufgrund der besonderen Leistungen im Jugendbereich z.B. Fußball Ferien Camps, Anschaffung Bus für Jugendfahrten etc. wurde der FV Spvgg Essenheim seitens der MvB ausgewählt. Hierbei war es ganz entscheidend wie sich die Vereine in den sozialen Medien präsentieren und wie aktuell die Home Page ist. Die Informationen zur Auswahl wurden nämlich seitens der MvB Verantwortlichen dort gesammelt und zur Entscheidung verwendet.
Für den FV nahem Udo Graf 1. Vorsitzender der feierlichen Veranstaltung im Rathaus Nieder-Olm teil und nahm dankend den Scheck von Herrn Stumpf Filialleiter MvB Stadecken-Elsheim entgegen.

Engagement für die Region
Die Spenden von jeweils 500 Euro erhalten Vereine und Institutionen, die sich auf breiter Ebene für die verschiedensten Bereiche engagieren. Allen Spendenempfängern ist gemein, dass sie sich ehrenamtlich für das Wohl der Region einsetzen. Die Vertreterinnen und Vertreter der einzelnen Spendenempfänger berichteten über deren Projekte und Vorhaben aus Bildung, Jugendförderung, Kultur und Sport.


Neuer Bus für die Jugend

Sparda-Gewinnsparverein hilft!

Spielervereinigung Essenheim 1886 e.V. erhält 2.500 Euro Spende vom Gewinnsparverein der Sparda-Bank Südwest e. V.

Markus Betz, Leiter der Gebietsdirektion Mainz der Sparda-Bank Südwest übergab am Freitag, den 15.10.2021, einen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro aus Mitteln des Sparda-Gewinnsparvereins an Udo Graf, den 2. Vorsitzenden der Spielervereinigung Essenheim 1886 e.V. Die Spende trägt dazu bei, dass ein neuer Bus für die Jugend des Vereins angeschafft werden kann. „Mit dem Bus können wir unsere jungen Spielerinnen und Spieler zu ihren Auswärtsspielen fahren. Wir danken der Sparda-Bank Südwest und ihrem Gewinnsparverein sehr für die großzügige Spende“, freut sich Udo Graf.
Neuer Buss der SPVGG
„Die Förderung von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien in unserer Region liegt uns bei unserem sozialen Engagement besonders am Herzen. Wir unterstützen die Spielvereinigung Essenheim 1886 e. V. sehr gerne. Hier findet eine hervorragende Jugendarbeit statt und wir sind froh, dass wir dazu mit unserer Spende einen Beitrag dazu leisten können“, so Markus Betz von der Sparda-Bank. Er dankte auch allen Sparda-Bank-Kundinnen und -Kunden, die Gewinnsparlose kaufen und damit das soziale Engagement der Sparda-Bank Südwest erst möglich machen. Vom Spielkapital des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest e.V. wird satzungsgemäß ein Teil für gute Zwecke eingesetzt.