Esenumer Stadionanzeiger

Vorwort

So. 4.10. I. Mannschaft 15:00 II. Mannschaft 12:00

Essenheim II – Kempten/Dietersheim II

Essenheim I – Dietersheim I

Nach 3 Spielen kann man noch nicht von einem Fehlstart sprechen….

Nach der unglücklichen Heimpleite gegen Ober-Olm reichte es in Gensingen wenigstens zum Punkt. Stadecken-Elsheim mit bereits 4 Spielen und 4 Siegen kommt als klarer Favorit. Eine schwere Ausgabe für das junge Team von Matthias Kaurisch. Essenheim II hat mit Kempten/Dietersheim ebenfalls eine anspruchsvolle Aufgabe zu lösen.


Erste

Bericht

Der erste Punkt

von Janis Heinze

SG Gensingen/Grolsheim – Spvgg Essenheim I 1:1 (1:0)

Am Samstag, den 19.09, ging es für die Spielvereinigung zur SG Gensingen/Grolsheim. Aufgrund der dortigen Kerb, wurde das Spiel auf einen Tag früher verlegt, damit man diese wenigstens im kleinen Kreis Corona-Konform feiern konnte. Auf ungewohntem Rasenplatz bei sommerlichen Temperaturen begann das Spiel zunächst zerfahren. Die erste Hälfte war von vielen Zweikämpfen beider Mannschaften und wenigen Torchancen geprägt. Bis zur 29. Minute deutete alles auf ein typisches 0 zu 0 Spiel hin.


Das änderte sich schlagartig als nach einem Freistoß Gensingens 2,05 Meter Hüne den Ball vom langen Pfosten mit dem Hinterkopf vor das Tor von Böhme beförderte, von wo aus Haddad problemlos gegen den chancenlosen Keeper einnetzte stand es plötzlich 1:0. Mit diesem Rückstand ging es in die Halbzeit. Matthias Kaurisch wechselte, und seine Halbzeitansprache sollte im zweiten Spielabschnitt Früchte tragen.

Essenheim nun deutlich wacher und wesentlich präsenter als die Gastgeber. Man kreierte immer mehr Möglichkeiten. Die beste vergab Heinze, indem er nur den Pfosten traf. Von der Euphorie angetrieben liefen die BlauWeißen immer wieder an und sollten belohnt werden. In der 80. Minute holte der spielstarke Sharmarke, alias Mo, nach einem Sprint im 1 gegen 1 mit SG-Torwart einen Elfmeter raus, welchen Heinze zum Ausgleich und gleichzeitigem Endstand verwandelte. Zusammenfassend haben die Blau-Weißen erneut gezeigt, wie schon gegen OberOlm und Budenheim, dass man in dieser ausgeglichenen A-Klassenrunde jedem Gegner auf Augenhöhe begegnen kann.

Man brauch sich vor keiner Mannschaft verstecken, sondern sollte weiterhin mutig Fußball spielen. Gerade dieser doch sehr jungen ersten Mannschaft fehlt es noch etwas in der „Abgezocktheit“ und der eiskalte Abschluss vor dem Tor. Jetzt
heißt es weiter ordentlich im Training Gas geben, um sich für das kommende Derby vorzubereiten.

Aufstellung: Böhme – Künz (90. K. Brachmann) – Diehl – Abel – P. Brachmann – Graf (60. Wagner) – Ielapi (74. Franke) – Müssig (45. Heinze) – Federowski – Sharmake – Danismaz


Tabelle

lade Widget…


Rückschau

lade Widget…



Vorschau

lade Widget…



Torschützen

lade Widget…




Zweite

Bericht

Richtungsweisende Partie

von Niklas Höhner

Spvgg Essenheim II – SG Harxheim GauBischofsheim II 2:0 (1:0)

Nach einem Sieg und einer Niederlage hat sich im dritten Saisonspiel gezeigt, dass der Weg der zweiten Mannschaft nach oben geht. Mit einem 2:0 Sieg ging das erste Heimspiel der Saison zu Ende.
Ein verdienter Sieg, da man die Gäste aus Harxheim/Gau-Bischofsheim nicht zur Entfaltung hat kommen lassen und diese, wenn dann nur durch eigene Fehler unserer Mannschaft zu Chancen kamen. Zu Beginn des Spiels konnte man nach druckvollen Anfangsminuten schnell das 1:0 erzielen. Eine schöne Flanke von Jan Säger fand den Kopf von Stürmer Niklas Höner.


Mit der Führung im Rücken flachte das Spiel dann aber etwas ab. Das lag vor allem daran, dass der letzte Pass, vorwiegend die Flanken über außen, nicht mehr das Ziel fanden. Trotzdem kam man noch zu guten Chancen. Zum Beispiel nach einer Ecke und einem sich daran anschließenden wuchtigen Kopfball unseres Innenverteidigers rettete der Innenpfosten für die Gäste. Zur zweiten Halbzeit mussten die Essenheimer eine kleine Druckphase ohne gefährliche Abschlüsse der Gäste überstehen, ehe der Mann des Tages das entscheidende 2:0 erzielen konnte. Ein Sololauf von Tobias Dinter auf der rechten
Seite, ein Pass in den Rücken der Abwehr und der Vorbereiter des Führungstreffers
Jan Säger macht den Heimsieg letztendlich perfekt.

Aufstellung: Böhme – Säger (45. Dinter) – Deininger – Vulpes (45. Hofmann) – Mentz – Schneider – Danismaz – Helbach – Hoener – Simon (48.Preywisch) – Reutter


Tabelle

lade Widget…


Rückschau

lade Widget…


Vorschau

lade Widget…


Torschützen

lade Widget…



Jugend

Rückschau

A Jugend

lade Widget…

B Jugend

lade Widget…


Vorschau

A Jugend

lade Widget…

B Jugend

lade Widget…


Ehrenamt

Sei dabei und breche mit uns die Schallmauer von 5000 Stunden

aktuell:

30 Ehrenamtler

TOTAL:             125h

TRAINING:                              100h

ORGA:                                       20h

GASTRO:                                     5h

WERK:                                         5h