Esenumer Stadionanzeiger

Der Sonntag

Sa 24.09.2022

I. Mannschaft 17:00

 SpVgg Essenheim I – TSG Schwabenheim I

 

II. Mannschaft 15:00

 SpVgg Essenheim II – TSG Schwabenheim II

 

Sonntag 25.09. 11:00

 Schlachtfest

 

So soll Fußball auf dem Dorf sein!


„Tolle Stimmung und nette Menschen!. Bleibt weiter so, das macht Spaß!“ Der Schiedsrichter Frank Liebscher (Bild) war mit den Spiel rundum zufrieden. „Trotz der langen knappen Führung waren die Fans immer nett und fair.“ Uns freut beides, die gutes Stimmung und das gute Ergebnis!
Jetzt begrüßen wir die TSG Schwabenheim zu zwei Derbys. Zwei Spiele auf Augenhöhe, bei der ersten gegen den letztjährigen Fast-Aufsteiger. Wir sind gewarnt!
Nicht vergessen: Am Sonntag ist Schlachtfest. Wir freuen uns auf euch!

Bild: Frank Liebscher beim uns zu Gast!

Eure Spvgg Essenheim

 

Liebe Zuschauer,
am Samstag begrüßen wir Schwabenheim bei uns am Klotzklauer. Schwabenheim, im letzten Jahr in der Relegation an Laubenheim gescheitert, scheint aktuell ein gleichwertiger Gegner zu sein. Die Gäste reisen auf Platz 6 an mit 2 Punkten mehr im Gepäck als unsere Elf. Mit einem Heimsieg können wir direkt wieder aufschließen und die Lücke nach oben verkleinern.

Der bisherige Saisonverlauf mit Niederlagen gegen die beiden Spitzen-Teams aus FIAM (berechtigt) und zuletzt in Gau-Algesheim ist etwas unglücklich. Die größten Brocken der Liga haben wir damit aber schon hinter uns und sollten jetzt versuchen kontinuierlich 3-fach zu punkten. Die Schwäche der Jungs bleibt der Spielbeginn. Wie im letzten Jahr gibt es häufig frühe Gegentore und dann eine Leistungssteigerung. Vielleicht herrscht zu viel Leichtigkeit im Kader und die Konsequenz fehlt. Vielleicht fehlt aber auch einfach der selbstbewusste Blick, der sagt, mit einem guten Start ins Match holen wir uns den Sieg. Auch das Spiel gegen Gau Algesheim hat gezeigt, dass ein Sieg durchaus möglich gewesen wäre. Leider reicht das Engagement zum Ende nicht immer. In der Industrie heißt es FRONT LOADING. Auf dem Platz übersetzt heißt das, früher die Tore schießen, dann läuft am Ende die Zeit für uns.
Neben dem Sportlichen gibt es auch wieder Nettes zu berichten von der Organisation. Melanie Wiechelt hat das Stadionhaus einer Grundreinigung unterzogen. Toller Einsatz, der uns immens hilft. Genauso nett was das Feedback des letzten Schiedsrichters. Er fühlte sich sehr wohl in Essenheim und ich freue mich, dass das Essenheimer Publikum so von außen wahrgenommen wird. So hoffe ich auch diesmal wieder auf ein Faires Spiel mit engagiertem Publikum.

Tolles gibt es auch noch vom Sponsoring zu berichten. Der Betreiber der Essenheimer Seniorenresidenz, ALLOHEIM, ist Ausrüster der Aktiven. Mit ALLOHEIM statten wir in diesem und in den kommenden Jahren unsere Aktiven mit Trainings- und Präsentationskleidung aus. Eine tolles Engagement in der Gemeinde und für die SPVGG. Eine weitere Zusammenarbeit ist angedacht und wird sich hoffentlich nach und nach im Rahmen unserer Möglichkeiten mit Leben füllen.
Denkt an unser Schlachtfest am Sonntag. Mehr 50 als Personen aus den verschiedenen Abteilungen der Spvgg bereiten alles vor, und 20 Mann von den Aktiven sind bei Auf und Abbau, und am Sonntag als Bedienung und in der Küche für euch unterwegs. Schaut mal vorbei und lasst euch das Essen bei guten Wagner-Weinen schmecken.

Ich freue mich auf den Sonntag und hoffentlich ein Top-Derby.

Viele Grüsse Robert Preywisch 

 


Corona-Regeln

Es gilt Abstand halten ist nicht verkehrt. Mit Erkältung bleibt ihr besser daheim.



Aufstellungen (ohne Gewähr)

Spvgg Essenheim I


1 Robin Lebelt
2 Felix Kauf
3 Raphael Schambach
4 Leon Nuber
5 Patrick Brachmann
6 Tim Delnef
7 Giuseppe Ielapi
8 Nico Rielike
9 Janis Heinze
10 Franci Ielapi
11 Simon Müßig
12 Paul Hoffmann
14 Jonah Böhringer

 

Spvgg Essenheim II
1 Marcel Zielke
2 Felix Deininger
3 Alex Princic
4 Niklas Kissel
5 Marco Blodt
6 Benni Link
7 Martin Haag
8 Marcel Reutter
9 Sven Planer
10 Tobias Witzel
11 Nils Meixler
12 Christian Rausch
13 Niklas Woschko


Erste

 

Spiel gegen Drais

Souveräner Heimsieg als Wiedergutmachung

von Raphael Schambach

 Spvgg Essenheim I – TSG Drais II 2:0 (1:0)

Nach der enttäuschenden 1:4 Auswärtsniederlage gegen FIAM Italia Mainz am vergangenen Wochenende galt es am heutigen 5. Spieltag Wiedergutmachung zu leisten. Die Vorzeichen für das Team von Trainer Matthias Kaurisch sahen vor der Partie allerdings nicht gerade sehr vielversprechend aus, so standen verletzungsbedingt eine Vielzahl von Spielern nicht zur Verfügung. Hinzu kam, dass ausgerechnet der amtierende Tabellenführer aus Drais, der bisher in allen vier Saisonspielen ungeschlagen geblieben war, in Essenum gastierte.

Die Partie begann für die Spvgg zunächst ähnlich unaufmerksam wie bereits in einigen Spielen zuvor, die TSG aus Drais konnte in den ersten fünf Spielminuten gleich zweimal gefährlich vor das heimische Tor kommen. Eine Abseitsposition verhinderte den frühen 0:1 Rückstand. Nach den ersten beiden Schockmomenten wachte die Elf aus Essenheim auf und kam fortan immer besser in die Partie. Vor allem geprägt durch einen ruhigen und geordneten Spielaufbau kreierte sich das Team der Reihe nach einige gute Torchancen und hätte durch zwei Topchancen von Janis Heinze in Führung gehen müssen.

Den Gegner konnte die Spvgg zunehmend kalt stellen, die Gäste aus Drais kamen in der Folge kaum noch zu Torchancen. In der 26. Spielminute war es dann endlich soweit, nach einer Ecke von Simon Müsig, die über alle Gegner hinweg am zweiten Pfosten landete, stand Raphael Schambach goldrichtig und drückte den Ball mit der Brust über die Torlinie. Die verdiente Führung, auf der sich das Team nicht ausruhte, sondern bis zur Halbzeitpause weiter mutig nach vorne spielte. Was fehlte war jedoch ein weiteres Tor. So ging es mit der 1:0 Führung in die Pause.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte war die Spvgg das bessere Team und schien weiterhin alles unter Kontrolle zu haben. Allen Beteiligten war allerdings klar, dass die 1:0 Führung nicht ausreichen würde, um das Spiel sicher zu Ende bringen. In der 53. Minute legte Stürmer Janis Heinze zur Freude aller das 2:0 nach. In Folge dessen ging das Spieltempo etwas verloren und die Gäste aus Drais kamen zu mehr Ballbesitz, aus dem sie dank einer kompakten Defensivleistung der Essenheimer aber kein Profit mehr schlagen konnten.


Schlussendlich konnte die Spvgg einen verdienten Sieg einfahren und die drei Punkte in Essenheim behalten. Vor allem die Einstellung der Spieler sowie die Art und Weise wie das Spiel gewonnen wurde zeigte, dass das Team nach der äußert schwachen Leistung vom Vorwochenende auf Wiedergutmachung aus war, die an diesem Sonntag vollends geglückt war. Jetzt gilt es an dieser Leistung in den nächsten Spielen anzuknüpfen.

 

Aufstellung: Lebelt, Rheingans, Schambach R, Kauf, Schambach N, Brachmann, Dinter, Ielapi F, Heinze, Ielapi G, Müßig Eingewechselt: Kleine, Nuber, Haag, Vulpes


Spiel gegen Gau Algesheim

Unglückliche Niederlage in Gau-Algesheim

von Arne Menkhaus

Sv Gau Algesheim I – Spvgg Essenheim I 2:1 (2:1)

Essenheimer lassen bei 1:2-Niederlage zu viele Chancen liegen / Brachmann trifft vom Punkt
Am sechsten Spieltag der B-Klasse Mainz-Bingen unterlag die SpVgg Essenheim am Sonntagabend mit 1:2 beim SV 1910 Gau-Algesheim. Die Hausherren gingen nach einem Elfmeter (11.) und im Anschluss an einen Freistoß (30.) zunächst mit 2:0 in Führung, die SpVgg erzielte durch Patrick Brachmann kurz vor der Pause den Anschlusstreffer zum 1:2 (41.), zu mehr sollte es aber trotz eines couragierten Auftritts im zweiten Durchgang nicht mehr reichen.
Die Essenheimer schienen, wie schon im Pokalspiel in Lerchenberg unter der Woche, zu Beginn des Spiels noch nicht ganz wach zu sein und wurden dafür bestraft. Durch einen strittigen Foulelfmeter gingen die Hausherren bereits früh mit 1:0 in Führung (11.) und legten in der 29. Spielminute nach einem Freistoß das 2:0 nach. Erst dann kam die SpVgg besser in die Partie, erarbeitete sich mehr Ballbesitz und somit auch Stück für Stück mehr Spielkontrolle. Besonders die schnellen Außenspieler Simon Müßig und Tobi Dinter stellten die Gau-Algesheimer Defensive immer wieder vor Herausforderungen, der letzte Pass ins Zentrum war jedoch häufig zu ungenau, sodass die bis dahin schnell und präzise vorgetragenen Angriffe der Essenheimer im Angriffsdrittel zu oft im Sande verliefen. So brauchte es einen Strafstoß, um noch vor dem Seitenwechsel den Anschluss wiederherzustellen.

Nach einem Handspiel im eigenen Strafraum entschied Schiedsrichter Adem Usta in der 40. Minute erneut auf Elfmeter, dieses Mal zugunsten der Essenheimer. SpVgg-Kapitän Brachmann blieb vom Punkt eiskalt und erzielte den mittlerweile verdienten 2:1-Anschlusstreffer. Kurz darauf war Pause.
Es sollte nicht sein
Der zweite Durchgang begann, wie der erste geendet war: Dominante Essenheimer rannten an, setzten die Hausherren schon tief in der eigenen Hälfte unter Druck und schalteten nach Ballgewinnen schnell um, ließen dabei jedoch weiterhin die letzte Präzision vor dem Gau-Algesheimer Tor vermissen. Und wenn es doch mal richtig gefährlich zu werden schien, hatte der SV 1910 zumeist einen Fuß dazwischen oder stoppte Umschaltmomente der Gäste mit taktischen Fouls.

Die aufgrund des Spielstands immer höher agierenden Essenheimer standen hinten zwar souverän, die Innenverteidiger Andre Abel und Tim Delnef waren bei nahezu jedem lang geschlagenen Ball zur Stelle, ließen jedoch hin und wieder Kontersituationen der ansonsten tiefstehenden Hausherren zu, welche Robin Lebelt im Tor entschärfte und die SpVgg somit im Spiel hielt. Doch auch ein letztes Aufbäumen in den Schlussminuten nützte an diesem Sonntag nichts, sodass die Kaurisch-Elf den Platz letztlich als Verlierer verlassen musste.
Weiter geht es am kommenden Samstag (17 Uhr) mit einem Heimspiel gegen die TSG Schwabenheim.

Das Auswärtsspiel endete somit enttäuschend mit der ersten Niederlage der Saison. Nächste Woche im Heimspiel wollen wir wieder eine bessere Leistung zeigen und weiter Punkte sammeln.
Aufstellung: Lebelt, Rheingans, Abel, Delnef, Kauf, Brachmann, Dinter, Menkhaus, Heinze, Müßig Eingewechselt: Vulpes


Pokal gegen Livingroom

Die Pokalreise geht weiter!

von Niklas Woschko

Livingroom Mainz – Spvgg Essenheim 1:4 (1:1)

In der zweiten Pokalrunde lud am Donnerstagabend der FC Livingroom Mainz zum Spiel ein. Das erste Mal in dieser Saison waren so gut wie alle Spieler fit und die SpVgg konnte aus ihren vollen schöpfen.
Das Spiel begann nicht wie geplant, da die gegnerische Mannschaft spielerisch sehr stark auftrat, was man anfangs nicht erwartet hatte. Die Ersten 10-15 Minuten verschlief die Kaurisch-Elf, was schon in den Letzten 1-2 Spielen aufgefallen war. Durch einen Fernschuss aus gut 25 Metern, welcher noch entscheidend abgefälscht wurde, fiel das 1:0 für Livingroom. Nach dem Gegentreffer sammelte sich die Mannschaft und wachte so langsam auf. Heinze setzte einen Kopfball an den Querbalken. Man merkte das die Mannschaften sich nichts schenkten. Das Spiel lief in beide Richtungen und war reich an Torchancen. In der 25 Minute konnte Abel nach einer Ecke zum 1:1 abstauben. Perfektes Debüt nach langer Verletzungspause. Nach dem 1:1 musste die SpVgg verletzungsbedingt wechseln. Es kam Ielapi für Heinze. Mit 1:1 ging es in die Pause.
In der zweiten Halbzeit merkte man die spielerische Überlegenheit der Kaurisch-Elf an, jedoch konnte diese nicht in Tore umgewandelt werden. Es kam nur zu mehreren Aluminiumtreffern. In der 65. Minute kam dann Kleine für Ielapi auf den Platz. Keine 10 Minuten später viel durch Kleine das 1:2. In der 75 Minute wurde Menkhaus eingewechselt, welcher nach Vorlage von Kleine zum 1:3 treffen konnte. Man merkte das der Knoten geplatzt war und die SpVgg sich spielerisch sehr leichttat. Das 1:4 viel in der 80 Minute durch Müßig (Vorlage Menkhaus). An diesem Abend hatte Matthias mit seinen Einwechslungen ein gutes Händchen bewiesen. In der Schlussphase wurde das Spiel etwas ruhiger und der Sieg wurde ungefährdet über die Zeit gebracht.
Das Pokalspiel endete mit einem 1:4 Erfolg der Kaurisch-Elf. Mit diesem Sieg im Rücken will die SpVgg genau da weiter machen und am Sonntag gegen einen direkten Konkurrenten wieder Punkte sammeln.
Aufstellung: Zielke, Rheingans, Abel, Schambach, Kauf, Brachmann, Delnef, Dinter, Heinze, Ielapi, Müßig – Eingewechselt: Kleine, Ielapi, Woschko, Menkhaus, Nuber



Rückschau

lade Widget…




Vorschau

lade Widget…



Torschützen

lade Widget…



Teamstatistik

lade Widget…

Zweite

Spiel gegen Gau Algesheim 2

Zwei Doppelschläge bringen GA den Sieg

von Felix Deininger

SV Gau Algesheim II – Spvgg Essenheim II 4:2 (0:2)

Bei gefühlt spätherbstlichem Wetter ging es für die 2. Mannschaft unserer Essenheimer nach Gau Algesheim. Die Heimmanschaft ist mit vier Siegen aus vier Spielen und keinem Gegentor sehr gut gestartet aber auch die Essenheimer befinden sich mit nur einer Niederlage am ersten Spieltag im Soll.

Das Spiel begann zunächst Zerfahren und ohne echte Möglichkeiten auf beiden Seiten. So viel das erste Tor ein wenig aus dem nichts. Bei einem Eckball von der linken Seite servierte Vulpes für den völlig alleingelassenen Federowski, der den Ball problemlos per Kopf im Tor unterbrachte. Eine viertel Stunde war da bereits gespielt. Das Spiel wurde daraufhin schneller mit Chancen, vor allem auf Seite von Gau Algesheim. Diese wurden teils fahrlässig vergeben oder aber vom gut aufgelegten Zielke im Essenheimer Kasten vereitelt. Die Essenheimer Führung darf also gerne als „glücklich“ bezeichnet werden. Doch es kam noch dicker aus sich der Gau Algesheimer. Kurz vor der Pause brachte Delnef eine scharfe Freistoßflanke, welche zwar keinen Essenheimer fand, dafür aber neben dem zweiten Pfosten einschlug. 2:0 Essenheim, Pause.


Die Gau Algesheimer begannen die zweite Hälfte mit Wut im Bauch und erzwangen so das bisher verwehrte Matchglück. Nach dem die Essenheimer, nach einem Eckball, die Situation nur unzureichend klären konnten. Zirkelte der Gau Algesheimer Stürmer den Ball von der linken Strafraumkante Punktgenau ins rechte Eck. Als auch noch vier Minuten später eine Gau Algesheimer Flanke zum Torschuss mutierte und Mithilfe der Innenpfostens im Essenheimer Tor landete, war nach bereits 10 Minuten der zweiten Hälfte wieder alles auf Anfang gestellt. Die Essenheimer fingen sich und es entwickelte sich ein Umkämpftes Spiel im Mittelfeld, in dem die Essenheimer die besseren Ansätze zeigten. Essenheim wollte nach der verspielten Führung unbedingt noch den Auswärtssieg und ging nun höheres Risiko. Das ging allerdings nach hinten los, den ein Konter fünf Minuten vor dem Ende brachte die Heimmannschaft in Front. Das die Gau Algesheimer mit dem Schlusspfiff mit dem 4:2 noch den Deckel drauf machten, vermieste den Essenheimern endgültig den Sonntag.

Aufstellung: Zielke, Princic, Witzel, Blodt, Federowski, Kissel, Vulpes, Planer, S.Delnef, Herzberger, Zeringer Eingewechselt: Hoffmann, Höner, Reutter, Deininger, Haag


Spiel gegen BW Münster-Sarmsheim

Vorgezogenes Schlachtfest

von Patrick Schönig

Spvgg Essenheim II – FBW MÜnster-Sarmsheim 7:0 (1:0)

Die Essenheimer „Zwote“ kam an diesem Sonntag bei spätsommerlichem Wetter zu einem unverhofften Heimspiel, da der Platz in Münster-Sarmsheim aufgrund der anhaltenden Dürre und fehlender Bewässerung nicht bespielbar war.

Die Gäste reisten mit einigen empfindlichen Niederlagen im Gepäck an und ein Heimsieg schien somit Pflicht für die Essenheimer Zweitvertretung. In der ersten Halbzeit nahm man den Gegner dann allerdings offensichtlich etwas zu sehr auf die leichte Schulter, da es den Gästen aus Münster-Sarmsheim gelang, das Spiel trotz fußballerischer Unterlegenheit offen zu gestalten. Einige gefährliche Gegenstöße über die linke Abwehrseite konnten die Essenheimer im Abwehrverbund und den fehlerfreien Torwart Marcel Zielke abwehren, während in der Offensive ebenfalls einige Chancen verbucht werden konnten. Eine dieser Chancen wurde durch Benny Link dann auch zur Führung veredelt, die Vorarbeit kam von Christoph Schreeb nach einem schönen Lauf über die rechte Seite.

In der Halbzeit nahm man sich dann vor, sich wieder auf die Stärken zu besinnen und den Ball mehr laufen zu lassen. Die Kräfte schwanden auch zunehmend bei den Gästen, während die Heimmannschaft aus Essenheim mit einer gut gefüllten Bank noch mal nachlegen konnte. In der Folge kippte das Spiel deutlich zugunsten der Essenheimer und das Ergebnis wurde durch einen Doppelpack von Bastian Vulpes, einen Doppelpack von Sven Planer sowie durch Tore von Niklas Kissel und Tobi Witzel noch standesgemäß auf 7:0 in die Höhe geschraubt.

Alles in allem ein auch in der Höhe verdienter Sieg, aber ein stärkerer Gegner hätte aus der schwachen ersten Halbzeit unter Umständen mehr Kapital geschlagen. Nichtsdestotrotz setzt die „Zwote“ den guten Saisonstart fort und blickt mit breiter Brust auf die nächsten Aufgaben.

Pokalspiel gegen FSV Nieder-Olm 2

Niederlage und Ende der Pokalstory!

von Robert Preywisch

Spvgg Essenheim II FSV Nieder-Olm 2 0:3 (0:1)

Kam man im letzten Jahr mit der zweiten Mannschaft noch bis ins Viertel-Finale und schied erst in der Verlängerung gegen den späteren Gewinner des Kreispokals, Mommenheim 1, war dieses Jahr schon früher Schluss. Die Reserve aus Nieder-Olm  war Endgegner und nahm letztlich ungefährdet mit 0:3 den Sieg nach Hause.  

Zu Anfang war die Partie ausgeglichen und beide Teams spielten auf Augenhöhe. Mit 0:1 ging Man mit einem machbaren Rückstand in die Pause.  

Danach ging es aber schnell. Nieder-Olm 2 machte mit 2 Buden den Deckel drauf und spielte das Spiel runter. Als Teil der Vorbereitung gesehen ist das Ergebnis egal. Mit blick darauf, dass man weitere schöne und spannende Spiele verpasst, ist es natürlich ärgerlich. Mit ein bisschen Glück hätte unsere Zweite hier auch etwas mitnehmen können und das Ergebnis ist sicherlich deutlicher als es das Spiel war. 

Aufstellung: Zielke – Schreeb, Princic (54. Min S. Delnef), Haag, Kissel, Reutter (59. Min Parlas), Link (67. Min Meixler), Planer, Schönig, Höhner, Lipp (67.Min Rausch)  


Tabelle

lade Widget…


Rückschau

Vorschau

lade Widget…


Torschützen

lade Widget…



Teamstatistik

lade Widget…



Neuzugänge

Hier eine kurze Vorstellung unserer Neuzugänge

Zu jedem ein bisschen Hintergrund kann nicht Schaden. Oft heiß es ja, „Ich kenne da keinen mehr!“ Das soll so nicht sein.

Soliman Delnef ist der Cousin von Tim Delnef, Sportfreunde Bischofsheim, Felix Kauf ist Lehramt-Student aus Mainz, kommt vom VfB Hassloch 2, Marcel Parlas ist aus Nieder-Olm und war zuvor vereinslos, Nico Rielike, Marco Blodt kommen beide aus unserer A-Jugend und waren schon im Frühjahr das ein oder andere mal dabei. Niklas Woschko ist im Frühjahr aus der Pfalz nach Mainz gezogen, kommt vom SV Völkersweiler.
Jonah Böhringer war länger vereinslos, ist der Schwager von Franci Iealpi.
Arne Menkhaus vom Vfl Bückeburg kommend, arbeitet dieses Jahr in der Medienabteilung von Mainz 05, Raphael und Niko Schambach, beide SG Schornsheim/Udenheim und Robin Mohr (vereinslos) und Paul Hofmann (Sylt) sind alle drei Kumpel von Jannik Künz anderen aus dem Team. Sebastian Kleine kam schon im Frühjahr aus Bremen vom SG Finndorf und ist jetzt endlich Spielberechtigt in Punktspielen, Oliver Zeringer ist ein Rückkehrer vom VfB Bodenheim 2. Sebastian Vilz, ein alter Bekannter von uns, kommt aus Wien zurück zu uns. Leon Nuber kehrt ebenfalls zurück, allerdings aus dem nicht ganz so weit entfernten Selzen.

Bei allen freuen wir uns das sie jetzt bei uns sind und wünschen ihnen viel Erfolg.
Wir haben euch noch ein kleines Kreuzworträtsel vorbereitet. Wenn ihr das löst, habt ihr wirklich alle neuen Namen drauf.

Hier geht’s zum Kreuzworträtsel nach Extern.

so sehen sie aus














Jugend

Ferien-Camp der Renner

70 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 hatten sich für das diesjährige Ferien Sommer Camp in der ersten Ferienwoche angemeldet und waren heiß auf Fußball, Spiel und Spaß.
Je 2 Trainer für 5 in Altersklassen aufgeteilte Gruppen waren auf fast alles vorbereitet. Wenn bei den Kleinen nachmittags die Akkus leer waren, konnten sie sich betreut durch 3 Mädels mit Spielen aller Art die Zeit vertreiben. Erstes tägliches Highlight, war bereits das gemeinsame Frühstück ab 9:00 Uhr, um 10:00 ging es zum Training, um dann ab 12:00 Uhr das Mittagsbuffet zu stürmen das die fleißigen Helfer in der Küche gezaubert hatten. Um das anstrengende Nachmittagsprogramm zu bewältigen, wurden die jungen Sportler um 15:00 Uhr noch einmal mit einer Obstpause belohnt. Auf der Sportanlage, bestückt mit großen Marktschirmen und genügend natürlichem Schatten konnte selbst am heißen Montag mit über 32°C das Programm problemlos durchgeführt werden. Die Beregnungsanlage sorgte neben Abkühlung für zusätzlichen Spaß bei den Kids. Zum Abschluss am Freitagnachmittag wurden im großen Finale alle Kinder mit einer Siegerehrung verabschiedet.
Als Überraschung wurde den Kids vom Vorstand Musikgruppe Donnergugger Essenheim ein Mega Korb mit Süßigkeiten, sowie dem FV der Spvgg ein 250€ Scheck für die Jugendarbeit überreicht.
Wir bedanken uns bei Tina & Magnus Mengler sowie Alexander Betz.
Eine Woche der Superlative. Das Camp Team freut sich bereits auf das anstehende Herbstcamp (Online Anmeldung ab 10.08. auf HP der Spvgg Essenheim)