Esenumer Stadionanzeiger

Der Sonntag

So 5.03.2023

I. Mannschaft 15:00

 SpVgg Essenheim I – FIAM Mainz

 

II. Mannschaft auswärts

 

Rückrunde startet zweimal auswärts

Zum Start der Rückrunde sind die Essenheimer jungs in 2023 zwei mal auswärts dran. am 26.02. in Nieder Olm und am 5.03. in Heidesheim. danach geht es mit unserem Heimspiel gegen die starken Italiener aus Finthen. Vielen Dank unseren zahlreichen Werbepartnern, die uns auch in 2023 die Stande halten! Ohne euch wäre das nicht möglich.

Bild: Die Würfel fallen in 2023 neu!!

Der Ausschank am Platz ist wie immer geöffnet… mit der besten Bratwurst Rheinhessens.

Eure Spvgg Essenheim

 

ab hier geht es in 2023 weiter. jetzt ist Winterpause.
Liebe Zuschauer,

das Sportjahr ist fast zu Ende. Ein Spiel noch. Es war ein sehr turbulentes Jahr. Im Ersten Halbjahr Endspiele um den Abstieg fast im Wochenrhythmus. Dann der Abstieg in letzter Minute. Die B-Klasse Hinrunde mit Höhen und Tiefen. Zuletzt noch die Trennung vom Coach Kaurisch. Was bleibt davon hängen?

1. Fußball ist ein Mannschaftssport!

Nur als Team gemeinsam kann man auf dem Platz Erfolg haben. Wir brauchen 15 Mann und es kommt auf jeden einzelnen an! Wir sehen in Essenheim eine junge Truppe, die es gemeinsam anpackt. Im Schnitt zuletzt 27 Leute im Training spricht eine deutliche Sprache.

2. Fußball ist ein Wettkampfsport!

Da wir uns im Ligabetrieb befinden, muss man jede Woche besser sein, als der Gegner. Je höher die Motivation jedes einzelnen, desto höher die Erfolgsaussichten im Punktspiel.

Wenn man alles reingeworfen hat, sich dem Wettkampf ernsthaft gestellt hat, kann man mit jedem Resultat leben. Mit dem Sieg besser als mit der Niederlage, das ist klar.

 


3. Vereinsleben ist großartig!

In Essenheim Fußball spielen, heißt vor Zuschauern zu spielen. Das ist wenn es gut läuft schön, und wenn es schlecht läuft durchaus mit Kritik verbunden. Wir finden es toll. Wie wir unterstützt werden, von Fans und von Sponsoren. Wir sind nicht allein. Grade nach der Corona-Zeit ist das eine tolle Feststellung.

4. Macht mit!

Ein Verein ist kein Selbstläufer und Erneuerung tut gut. Es gibt viele kleine Dinge die das ganze Jahr über getan werden. Es fängt an, bei der Rechtschreibprüfung der Artikel des Heftchens. Es sind nur 30 min Zeit alle 2 Wochen Mittwochs, wenn man aber schon 10h die Woche für den Verein macht ist das viel. Im Übrigen: Jeder Fehler der mir durchrutscht tut mir weh und ich entschuldige mich dafür, die Fehler sind einfach ein Zeichen für sehr enge zeitliche Kapazitäten im Ehrenamt. Weiter geht es am Stadionhaus oder im Vereinsheim. Wer gesellige Zeit verbringen will, kann das bei uns ganz entspannt machen und tut sich selbst noch was gutes. Ein Einfacher geht es nicht, mit vielen Leuten in Kontakt zu kommen. Das Sommercamp unterstützen in der Organisation ist auch eine schöne Aufgabe. Das Nest ist von Annette und Udo bestens gemacht: Zeitpläne, Gruppen einteilen, Kleidung bestellen. Einfach mal ein bisschen mit anpacken für einen guten Zweck. Im Sommer in der Vorbereitung ab zu unterstützen. Und zuletzt haben wir unsere ganzen Feste und Events. Hier kann der Verein immer mal jemanden brauchen. In der Regel sind die Schichten 3-4 Stunden lang. Auch hier schafft man sich nicht kaputt, der Kontakt mit den Menschen steht im Vordergrund.

Ich bedanke mich bei euch allen für die Unterstützung. Wer diese Zeilen liest ist am Verein interessiert und das freut mich. Ihr habt auch Punkt 4 gelesen! Macht mit. Es ist ja nicht so leicht, all das zu transportieren, was uns umtreibt und was wir bewegen.Mein Fazit ist: Fußball ist meine Herzenssache und ESENUM auch. Und so geht es den meisten von uns doch auch!
Viele Grüsse Robert Preywisch 

 


Corona-Regeln

Es gilt Abstand halten ist nicht verkehrt. Mit Erkältung bleibt ihr besser daheim.



Aufstellungen (ohne Gewähr)

Spvgg Essenheim I

 

1 Robin Lebelt
2 Oliver Zeringer
3 Sebastian Rheingans
4 Arne Menkhaus
5 Patrick Brachmann
6 Simon Müßig
7 Sebastian Vulpes
8 Janis Heinze
9 Franci Iealpi
10 Sebastian Kleine
11 Tobias Dinter
12 Marco Blodt
13 Niklas Höner
14 Giuseppe Ielapi
15 Laurin Rüdel
ET Timo Böhme

 

 

 

Spvgg Essenheim II
Spielfrei


Erste

 

Spiel gegen Mombach

Verrückte Nullnummer!

von Simon Müßig

 Spvgg Essenheim I – FV Mombach 03 I 0:0 (0:0)

Ab Anpfiff taten sich die Essenheimer Jungs schwer. Viele lange Bälle der Gäste aus Mombach brachten unsere Jungs immer wieder in Not. Dennoch konnten Sie immer mal wieder eine Aktion nach vorne starten. Diese wurden jedoch nicht konsequent genug ausgespielt. Daher blieb es zur Pause beim 0:0. In der zweiten Halbzeit lief es dann besser für die Esenumer. Sie erspielten sich 2-3 sehr gute Möglichkeiten in Führung zu gehen, jedoch blieben diese ohne Torerfolg.

Ab der 60 Minute drehte sich das Spiel nicht mehr ganz so viel um die 22 Mann auf dem Platz, sondern um den Mann in Gelb. Dieser entfachte durch eine Entscheidung ein anderes Spiel. Mit einer glatt roten Karte gegen Tobias Dinter der gefühlt noch nie ein Foul gemacht hat, startete ein Kartenfestival. Die Gründe für diese Entscheidung kennt nur der Schiedsrichter selbst.

8 gelbe Karten folgten und es wurde immer hitziger. Das Spiel verlief weiterhin fair, die Karten resultierten aus der Nervenstärke des Mannes in Gelb, der versuchte das Spiel unter Kontrolle zu bekommen, dadurch entglitt es ihm aber immer mehr. Durch eine gelb Rote Karte musste noch Jannik Künz das Feld verlassen, und die Essenheimer waren dann in doppelter Unterzahl noch motivierter das Spiel so erst recht für sich zu entscheiden. Am Ende blieb es dennoch torlos und die Mannschaften trennten sich fair 0:0.


Nach dem Spiel setzte sich erneut der SR in Szene indem er noch eine Gelb Rote Karte für Janis Heinze zeigte. Anhand der Tatsache, dass eine solche Entscheidung keine Auswirkung hat lässt sich vermuten dass der gute Mann irgendwie nicht mit der Realität klar kam.

Aufstellung: Lebelt, Brachmann P., Delnef, Künz, Rheingans, Dinter, Brachmann K., Ielapi F., Müßig, Heinze, Reiferscheid eingewechselt: Vulpes, Menkhaus, Zeringer, Ielapi G.



Spiel gegen Appenheim I

Dritter Sieg in Folge!

von Giusi Ielapi

Spvgg Essenheim I – SV Appenheim I 4:1 (3:0)

Die erste Mannschaft erwartete zu Hause die Erste aus Appenheim, den Aufsteiger aus der C-Klasse.
Die Appenheimer spielen zwar gegen den Abstieg, kamen aber mit breiter Brust. 5 Spiele ohne Niederlage. Wir waren also gewarnt.

Die Essenheimer Jungs waren von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft, erspielten sich jedoch nicht sofort Torchancen. Es dauerte bis zur 27ten Minute.



Tobias Dinter legt nach schönem Lauf quer auf Janis Heinze der zum 1:0 einschob. 10 Minuten später das gleiche Bild, Dinter setzt sich gut auf Außen durch und findet mit dem Querpass wieder Janis Heinze der nur zum 2:0 einschieben braucht.
Kurz vor der Halbzeit Pause wird es hektisch. Appenheim knallt einen Freistoß gegen die Latte, Lebelt hält den Nachschuss stark und schickt Janis Heinze Richtung Tor. Janis bleibt cool und lupft den Ball ins lange Eck, 3:0 kurz vor der Pause. Richtig gut.
In der zweiten Halbzeit reicht eine kurze Unaufmerksamkeit in der Defensive und Appenheim verkürzt sehenswert zum 3:1.


Keine 5 Minuten später erhöhten die Essenheimer Jungs aber erneut, Janis Heinze machte den Viererpack perfekt und erzielte das 4:1.
Das Spiel war gelaufen, Haag wechselte ordentlich durch und man erspielte sich einige Chancen. Leider nutzte man sie nicht. Um das Ergebnis deutlich höher ausfallen zu lassen, jedoch fehlte die Genauigkeit. Drei weitere wichtige Punkte vor der Winterpause.

Aufstellung: Lebelt, Künz, Delnef, Rüdel, Brachmann, Kleine, Rheingans, Heinze, Ielapi, Dinter, Zeringer Eingewechselt: Müßig, Brachmann K. Reiferscheid, Vulpes



Rückschau

lade Widget…




Vorschau

lade Widget…



Torschützen

lade Widget…



Teamstatistik

lade Widget…

Zweite

Spiel gegen Appenheim 2

Sieg unter Flutlicht

von Marcel Zielke

Spvgg Essenheim II – SV Appenheim 2 5:1 (2:0)

Am Dienstag Abend gab es mal wieder ein Flutlichtspiel in Essenheim. Gegner war die Reserve der SV Appenheim.

In der 13 min gingen wir durch Planer in Führung. Keine 3 min später gelang es auf 2:0 zu stellen, Niklas Höner, nach Vorlage unseres Torwarts Marcel Zielke. Wenige Momente später haben wir im Zentrum den Ball verloren und konnten ihn nicht zurück erobern. Appenheim verkürzte auf 2:1 Essenheim war danach wieder am Drücker und hatte die Chance in der ersten Halbzeit auf 3:1 zu stellen. Leider versäumten wir das. In der zweiten Halbzeit haben wir den Druck hochgehalten und konnten Appenheim zu Fehlern zwingen. Es gelang uns mit einer schönen Kombination das 3:1 zu erzielen.

Nach einem Gegnerischen Fehler eroberte Salah den den Ball und spielte den Torwart aus und schob zum 4:1 ein. Nach Chancen auf beiden Seiten machten die Essenheimer Jungs noch das 5:1 zum Endstand.

Aufstellung: Zielke, Höner, Nuber, Schreeb, Woschko, Kissel, Ramadanovic, Delnef, Schönig, Planer, Reiferscheid Eingewechselt: Parlas;Asbai, Rausch, Blodt


Spiel gegen Moguntia II

Auswärtsdreier im golidsch Meenz

von Salah Asbai

SC Moguntia Mainz II – Spvgg Essenheim II 1:5 (0:2)

Nach dem souveränen Sieg unserer Ersten gegen Moguntia war am Abend die zweite dran weitere Drei Punkte nach Hause zu holen. Das Spiel begann, unter Nasskalten Bedingungen recht zäh für uns. Wir konnten keinen richtigen Zugriff auf das Spiel gewinnen und schenkten den Gegnern regelrecht einige Chancen, die sie hätten verwandeln können.
Das ganze änderte sich in der 26. Minute nach dem ersten Tor von Sven Planer, der denn Ball nach einer schönen Kombination unten links einschiebt. Das Eis war gebrochen und die Spielfreude floss nur so über. Die Chancen häuften sich. Kurz vor der Halbzeit zieht Christof Reiferscheid aus knapp 25 Metern ab und erhöht auf das sehr wichtige 2:0. Der Ball fällt oben rechts ein und die Moguntia schaut sich nur fragend an. Essenheim jubelt.
Es ging sehr motiviert und die Zweite Halbzeit, der Nebel der sich am Boden des Spielfelds abgesetzt hatte war kein Hindernisniss für uns. Die Bedingungen wurden schwerer und wir wurden besser. Nach einem langen Einwurf in der 55. Minute kommt der Ball auf Planer durch der ihn wieder souverän ins lange Eck schiebt.  Der Gegner flankt aus dem Halbfeld, Torwart Zielke lässt den Ball fallen, der prallt am Gegner ab und kullert ins Tor. Moguntia darf Jubeln, allerdings haben wir uns nicht unter kriegen lassen. Verdient war es nicht und das wussten wir. Also spielten wir unser Spiel ganz genau so weiter wie vorher, die Geschwindigkeit nahm sogar noch weiter zu nachdem frische Spiele eingewechselt wurden. In der 72. bekommt Kissel den ball vom Außenverteidiger und zieht einfach mal von der 16er Linie ins lange Eck. 4:1 der Zwischenstand.
Wir spielten die Chancen quasi im Minutentakt raus. Nach einem Genialen langen Pass haut Salah den Ball an die Latte um nur ein Beispiel der Chancenverwertung zu geben. Mit dem Abfiff in der 90. Minute gelang allerdings noch das 5:1 von Niklas Woschko der das Ding durch die Beine des Keepers ins Tor schiebt.

Aufstellung: Zielke, Kissel, Nuber, Höner, Blodt, Helbach, Ramadanovic, ulpes, Planer, Schönig, Reiferscheid eingewechselt: Rausch, Schreeb, Asbai, Woschko, Delnef, Asbai

Tabelle

lade Widget…


Rückschau

Vorschau

lade Widget…


Torschützen

lade Widget…



Teamstatistik

lade Widget…



Neuzugänge

Hier eine kurze Vorstellung unserer Neuzugänge

Zu jedem ein bisschen Hintergrund kann nicht Schaden. Oft heiß es ja, „Ich kenne da keinen mehr!“ Das soll so nicht sein.

Soliman Delnef ist der Cousin von Tim Delnef, Sportfreunde Bischofsheim, Felix Kauf ist Lehramt-Student aus Mainz, kommt vom VfB Hassloch 2, Marcel Parlas ist aus Nieder-Olm und war zuvor vereinslos, Nico Rielike, Marco Blodt kommen beide aus unserer A-Jugend und waren schon im Frühjahr das ein oder andere mal dabei. Niklas Woschko ist im Frühjahr aus der Pfalz nach Mainz gezogen, kommt vom SV Völkersweiler.
Jonah Böhringer war länger vereinslos, ist der Schwager von Franci Iealpi.
Arne Menkhaus vom Vfl Bückeburg kommend, arbeitet dieses Jahr in der Medienabteilung von Mainz 05, Raphael und Niko Schambach, beide SG Schornsheim/Udenheim und Robin Mohr (vereinslos) und Paul Hofmann (Sylt) sind alle drei Kumpel von Jannik Künz anderen aus dem Team. Sebastian Kleine kam schon im Frühjahr aus Bremen vom SG Finndorf und ist jetzt endlich Spielberechtigt in Punktspielen, Oliver Zeringer ist ein Rückkehrer vom VfB Bodenheim 2. Sebastian Vilz, ein alter Bekannter von uns, kommt aus Wien zurück zu uns. Leon Nuber kehrt ebenfalls zurück, allerdings aus dem nicht ganz so weit entfernten Selzen.

Bei allen freuen wir uns das sie jetzt bei uns sind und wünschen ihnen viel Erfolg.
Wir haben euch noch ein kleines Kreuzworträtsel vorbereitet. Wenn ihr das löst, habt ihr wirklich alle neuen Namen drauf.

Hier geht’s zum Kreuzworträtsel nach Extern.

so sehen sie aus














Jugend

Ferien-Camp der Renner
70 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 hatten sich für das diesjährige Ferien Sommer Camp in der ersten Ferienwoche angemeldet und waren heiß auf Fußball, Spiel und Spaß.
Je 2 Trainer für 5 in Altersklassen aufgeteilte Gruppen waren auf fast alles vorbereitet. Wenn bei den Kleinen nachmittags die Akkus leer waren, konnten sie sich betreut durch 3 Mädels mit Spielen aller Art die Zeit vertreiben. Erstes tägliches Highlight, war bereits das gemeinsame Frühstück ab 9:00 Uhr, um 10:00 ging es zum Training, um dann ab 12:00 Uhr das Mittagsbuffet zu stürmen das die fleißigen Helfer in der Küche gezaubert hatten. Um das anstrengende Nachmittagsprogramm zu bewältigen, wurden die jungen Sportler um 15:00 Uhr noch einmal mit einer Obstpause belohnt. Auf der Sportanlage, bestückt mit großen Marktschirmen und genügend natürlichem Schatten konnte selbst am heißen Montag mit über 32°C das Programm problemlos durchgeführt werden. Die Beregnungsanlage sorgte neben Abkühlung für zusätzlichen Spaß bei den Kids. Zum Abschluss am Freitagnachmittag wurden im großen Finale alle Kinder mit einer Siegerehrung verabschiedet.
Als Überraschung wurde den Kids vom Vorstand Musikgruppe Donnergugger Essenheim ein Mega Korb mit Süßigkeiten, sowie dem FV der Spvgg ein 250€ Scheck für die Jugendarbeit überreicht.
Wir bedanken uns bei Tina & Magnus Mengler sowie Alexander Betz.
Eine Woche der Superlative. Das Camp Team freut sich bereits auf das anstehende Herbstcamp (Online Anmeldung ab 10.08. auf HP der Spvgg Essenheim)